Interkultur und Bildung

Einige Aktivitäten & Angebote sind wegen Corona momentan nur eingeschränkt nutzbar. Für mehr Informationen über Online-Angebote, bitte die Ansprechpersonen des Interkulturellen Zentrums kontaktieren.
Senior*innentreff
Einmal in der Woche öffnet das interkulturelle Zentrum seine Räume für Senioren und Seniorinnen aus Mülheim. Der Treff ist offen für alle Menschen im Rentenalter, die Lust haben Zusammenzusitzen und miteinander ins Gespräch zu kommen. Neben Austausch und Spielen finden regelmäßig Gedächtnistrainings statt. Zudem werden verschiedene Ausflüge in und um Köln herum organisiert.

Leitung Senior*innentreff: Hatice Uzundere, Mo 10:00 - 13.00 Uhr
Sozialberatung
In der Sozialberatung bekommen die Adressat*innen erste Ratschläge zu ihren Fragestellungen rund um die Themen Wohnung, Familie und Arbeit. (Die Sozialberatung wird auf vielen verschiedenen Sprachen angeboten, kontaktieren Sie uns für z.B. Polnisch, Russisch, Arabisch, Romanes, Türkisch, Kurdisch etc.)

Ansprechpersonen: Hasan Doğan, Sara Qotbi 
,  
Bildungsberatung & Erziehungsberatung
Die Bildungs-und Erziehungsberatung ist an Menschen mit Fragestellungen rund um Erziehung und Bildung gerichtet. Die Adressat*innen können sich bei Herausforderungen mit ihren Kindern, Problemstellungen in der Erziehung und bei einem Gefühl von dauernder Belastung etc. an die beratende Person wenden.

Ansprechpersonen: Işılay Karagöz, Di 13.00 - 16.00 Uhr
Beratung für Schutz- oder Hilfebedürftige (in Kooperation mit der Polizei Köln Mülheim)
Die Beratung für Schutz- oder Hilfebedürftige ist ein Angebot für Menschen mit Zuwanderungserfahrung der Polizei Mülheim. Die Adressat*innen erhalten Beratung zu diversen rechtlichen Fragestellungen sowie bei Herausforderungen innerhalb der Familie wie beispielsweise häuslicher Gewalt von einer Polizistin der Polizeiwache Mülheim.

Beratung: Özlem Yağmur, Mo 11.00 - 13.00 Uhr 
Interkultureller Musikworkshop
Gemeinsames Musizieren und somit der Teil einer Gruppe zu sein kann viel zur Integration von jungen Menschen beitragen. Der Interkulturelle Saz Workshop lädt Menschen vielfältiger Herkunft dazu ein, über die Musik einen gemeinsamen Verknüpfungspunkt zu finden. Neben Begegnungsräumen ist es dem Projekt ein Anliegen eine Brücke zwischen den jungen Menschen mit und denjenigen ohne Fluchterfahrung zu bilden.

Kursleitung: Erdal Şahin, Fr 17.00 - 19.00 Uhr 

In Kooperation mit
Interkultureller Chor
Der interkulturelle Chor ist ein Projekt, in dem Menschen unterschiedlichen Alters und Herkunft, gemeinsam Lieder aus aller Welt auf verschiedenen Sprachen singen. Der interkulturelle Chor lädt Menschen vielfältiger Herkunft dazu ein, über die Musik einen gemeinsamen Verknüpfungspunkt zu finden. Dabei ist es nicht wichtig, möglichst viele Sprachen zu beherrschen, sondern Musik als eine Sprache wahrzunehmen, die verbindet, ohne dass man die Texte verstehen muss.

Kursleitung: Erdal Şahin, Do 19.00h - 21.00h 
Kreatives Malen für Kinder und Jugendliche und für Erwachsene mit Flucht- und Migrationserfahrung
Kunst dient als Sprachrohr, um Gefühlen, Gedanken und Emotionen einen Ausdruck zu verleihen. Dabei spielt das Alter keine Rolle, hier können die Kleinen und die Großen aus sich herausgehen und in neue, bewegende Welten schlüpfen. Der Kurs wird sowohl für Kinder & Jugendliche als auch für Erwachsene angeboten.

Kursleitung: N.N., Mi 17.30h - 20.30h (Kinder & Jugendliche), Mo 17.00h - 19.00h (Erwachsene)

In Kooperation mit
Alphabetisierung für Frauen und Männer mit Flucht- und Zuwanderungserfahrung
In den Alphabetisierungskursen haben Menschen mit Flucht- oder Migrationserfahrung die Möglichkeit, lesen und schreiben zu lernen. Die Alphabetisierungskurse unterstützen zugewanderte Menschen in Kleingruppen bei ihren ersten Schritten lesen und Schreiben zu lernen.

Kursleitung: Işılay Karagöz, Di 13.00h - 14.00h (Frauen), Mi 10.00- 12.00h (Männer)
Literaturwerkstatt mit Autor*innen für Menschen mit Zuwanderungserfahrung
In der Literaturwerkstatt kommen Menschen mit Zuwanderungserfahrung zusammen, die Freude am Schreiben haben. In Gemeinschaft können Schreibmethoden ausgetauscht und erprobt und Ideen für neue Texte entwickelt werden.

Die Literaturwerkstatt präsentiert als ihre Erstveröffentlichung den Leser*innen Atilla Keskins Roman „das gelbrote Boot“, der von drei Mitglieder*innen der Schreibwerkstatt mit eigenen Texten ergänzt wurde. Durch die regelmäßige Beteiligung von Schriftsteller*innen und Enthusiast*innen wird die Schreibwerkstatt fortgesetzt. So ist die Veröffentlichung eines zweiten Buches im Oktober 2021 geplant.

Kursleitung: Ayhan Özgül, Di 18.00h - 21.00h 

In Kooperation mit
Kreatives Glasatelier
Im kreativen Glasatelier gestalten Frauen aus verschiedenen Herkunftsländern zusammen individuelle Kunstwerke aus Glas und anderen Materialien.

Kursleitung: Sara Qotbi, Fr 14.00h - 16.00h

Scroll to Top